Schlagwort-Archive: Heterogenität

Lernwerkstatt über Erinnerungskultur zu Shoah und Zweitem Weltkrieg im Kontext der Einwanderungsgesellschaft für die Lehrer_innenbildung

Von Jutta Elsässer

Das »school is open« BildungsRaumProjekt wurde 2008 durch die Studierendenvertretung der Humanwissenschaftlichen Fakultät an der Universität zu Köln gegründet. Die inhaltlichen Achsen von »school is open« sind die Auseinandersetzung mit Lerntheorie und Lernkulturen, Schulkritik, Erinnerungskultur, Bildungsökonomie, Ökologie, sozialer Gleichheit, Geschlechtergerechtigkeit und umfassender Inklusion im Kontext der Lehrer_innenbildung und (global)gesellschaftlicher Strukturen. Wir verstehen unter umfassender Inklusion die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen in verschiedenen Lebensbereichen unabhängig von Geschlecht, Religion, Herkunft, Alter, Behinderung, ökonomischen Status etc.. Seit Projektstart laufen die genannten Achsen u.a. in dem Schulgründungsprojekt der »Inklusiven Universitätsschule Köln« (IUS) unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Kersten Reich zusammen (weitere Informationen unter »school is open«). Die Schule startet im August 2015 mit zwei Grundschulklassen. Lernwerkstatt über Erinnerungskultur zu Shoah und Zweitem Weltkrieg im Kontext der Einwanderungsgesellschaft für die Lehrer_innenbildung weiterlesen